Passer au contenu

Pays

Morris, Allen - Deutsche Luftbrücke während der Schlacht um Kreta (2014)

translation missing: fr.product_price.price.original €0,00 - translation missing: fr.product_price.price.original €0,00
translation missing: fr.product_price.price.original
€0,00
€0,00 - €0,00
translation missing: fr.product_price.price.current €0,00
translation missing: fr.product_price.price.tax_line_html

Kreta als Beispiel: German airlift during the Battle of Crete.

Morris, Allen C., Jr., United States Air Force

Master of Military Art and Science Theses
US Army Command and General Staff College (CGSC), Fort Leavenworth, KS
Birrer-Brookes Award Nominee

Die Schlacht um Kreta begann mit dem ersten und letzten deutschen Fallschirm- und Segelflugzeugabwurf der Fallschirm- und Segelfluginfanterie in einer umkämpften Umgebung während des Zweiten Weltkriegs. Sie gipfelte in einer massiven Luftbrückenhilfsoperation mit weitreichenden strategischen Nachwirkungen für die Deutschen und die Alliierten gleichermaßen. Als solche gab die Kampagne den Ton für die Luftlandeoperationen während des Krieges vor und heiligte mehrere Pächter von Zwangseinbruchsoperationen, die noch heute eingesetzt werden. Die Luftwaffenkommandeure konzipierten die Operation Merkur in einem ressourcen- und zeitbegrenzten Umfeld; obwohl sie siegreich war, scheiterte der Plan in seiner ursprünglichen Konzeption. Die deutsche Luftbrücke prägte diesen pyrrhischen Sieg der Achsenmächte, indem sie die deutsche Operation zunächst gefährdete und anschließend rettete. Die Deutschen nutzten eine sich bietende Gelegenheit und verstärkten rasch eine einzige Unterkunft über die Luftbrücke, indem sie zuvor bewährte Einsatzkonzepte aufgaben und neue Taktiken versuchten, die ihre Streitkräfte letztlich vor einer Niederlage bewahrten. Hätte die Luftwaffe ihre Lufttransportkräfte in der Schlacht um Kreta eingesetzt, um Masse und Synergie an einem einzigen Punkt zu nutzen, hätte die daraus resultierende überwältigende Streitmacht die Durchführung dieser Schlacht drastisch verändern können.

164 Seiten - auf Englisch